Neues aus der Partnerschaft

Ein Rückblick auf spannende Begegnungen

                 2018 - Ein spannendes Jahr in der Partnerschaftsarbeit

                                          

     Gerne möchte ich mit Ihnen und Euch auf das letzte Jahr zurückblicken.

Partnerschaft mit Namibia bedeutet in erster Linie das Wissen um Freunde und Partner, mit denen wir im Austausch, im Gebet und in unseren Gedanken verbunden sind. Die Möglichkeit des regelmäßigen Kontaktes hat sich durch Internet, Facebook, Whatssapp deutlich verbessert und beide Seiten bemühen sich rege, dieses Band der Verbundenheit nicht abreißen zu lassen, auch wenn es im Alltag manchmal schwierig ist, die nötige Zeit und Ruhe zu finden.

Wir sind froh und dankbar, dass die Begegnungen in diesem Jahr so harmonisch und vertrauensvoll stattfinden konnten. Das neue Frauenprojekt #thisisme ist sehr gut vorbereitet durch das Jugendreferat Wesel (Michaela Leyendecker), der Jubi in Tecklenburg (Dirk Schoppmeier) und unseren Ansprechpartnern in Otjiwarongo Pastor John Guidao-oab und seiner Frau Benigna.

Dieses Projekt ist ein wichtiger Meilenstein in der Partnerschaftsarbeit und wir freuen uns riesig auf diese spannende Zeit und sind sehr dankbar für die Auszeichnung durch die Vereinigte evangelische Mission Wuppertal.

Gute und traurige Nachrichten begleiteten uns in diesem Jahr.

So mussten wir Abschied nehmen von Pastor Patrick Jooste, Deputy Dean und Pastor in Outjo. Er starb bei einem schweren Autounfall in der Nähe von Otjiwarongo im Alter von 45 Jahren.

                           

 

Nach 6 Jahren endetet die Zeit von Pfarrerin Elisabeth von Francois aus Windhoek im Kirchenkreis Tecklenburg. Wir sind sehr dankbar für die gemeinsame Zeit mit ihr und wünschten ihr für ihre weitere Zukunft alles Gute in einem wunderschönen Gottesdienst in der Friedenskirche in der Feldmark .

                        

Mitte des Jahres kam viel Musik aus Namibia in den Kirchenkreis. Die Bridge Walkers aus Katutura waren wieder da und füllten die Kirchenräume mit Musik, Tanz und viel gelebter Spiritualität. Es war ein besonderes Erlebnis, den Chor wieder begrüßen zu dürfen und wir freuen uns jetzt schon sehr auf das kommende Jahr, wenn uns der Chor im Juni 2019          (13.06-19.06) wieder besucht .

                                 

Im Juni/Juli reiste dann eine kleine Delegation aus Wesel und Tecklenburg nach Namibia, um unsere Partner zu besuchen und vor allem das Projekt #thisisme vorzubereiten. Es war eine wunderschöne, intensive und sehr vielschichtige Zeit. Die Herzlichkeit und Verbundenheit, die wir aller Orts spürten, hat uns alle sehr bewegt und motiviert.

                 

                          

                          

 

                           

                           

Das neue und spannende Projekt für junge Frauen aus Namibia und Deutschland #thisisme und die Auszeichnung durch die Vereinigte Evangelische Mission ist ein Meilenstein in der Partnerschaftsarbeit.

                 

 

Wir möchten Danke sagen für die vielfältige Unterstützung unserer Arbeit, das entgegengebrachte Vertrauen und das immerwährende Interesse an der Partnerschaft. Freuen Sie sich mit uns auf ein spannendes Jahr 2019 und verfolgen Sie weiter unserer Aktivitäten und wenden Sie sich bei Fragen oder Interesse an der Mitarbeit jederzeit an uns ( anja@neuhaus-nrw.de)

 

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und die besten Wünsche für das kommende Jahr

Ihr Partnerschaftskomitee Namibia